GEOWIS Logo
GeoWis ONLINE-MAGAZIN
22. Mai 2018
Home |  Login | Kontakt | Verlag | Links   
Download-Archiv
eBook/eText Downloads
Science & Technology
Selected Portraits
Artikel & Reportagen
Deutsche Sprache
Meinungen
Musik
Rezensionen
Unterhaltung
- Wissenschaft/Sachbuch
Film
Interviews
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um einen Beitrag zu finden.
Erweiterte Suche
Ankündigung

Kostenlose Downloads (Auswahl)

Demographie: Que sera, sera. The future's not ours to see. Die BBR-Bevölkerungsprognose in Konfrontation mit der Realität. Von Hansjörg Bucher und Claus Schlömer

Stefan Z. Dmochowski - The Olowo of Owo

Klaus von Bröckel - Djibouti: 18. März 1987

Lesetipps

Tourismus

Wohin geht die Reise? >>

Reisen im Geburtsland Makesis >>

China-Reportagen

Chongqing - Stadt im Nebel >>

Chongqings Altstadt Ciqikou >>

Carrefour in China >>

Diaoyucheng, Hechuan >>

Beijing by Bike >>

Der chinesische Traum 1 >>

Der chinesische Traum 2 >>

Der chinesische Traum 3 >>

Spanien-Reportagen

Paxe Ryanair, Iberia! >>

High Speed Tag und Nacht >>

Der Tod kommt zweimal >>

Tarragona - Baila conmigo >>

Málaga - Glut des Südens >>

Japan-Reportagen

Hakone >>

Hakone Open Air Museum - Im Reich der Skulpturen >>

Frankreich-Reportagen

Nizza - Zwischen Arm und Reich >>

Vence - Kultort der Kultur ... >>

Nizza - Champagner muss sein >>

Côte Basque - Saint-Jean-de-Luz >>

Mauerfall-Reportagen

"Ich werd' bekloppt!" >>

"Keine Ahnung, wie die lebten" >>

"Wir wollen die D-Mark!" >>

Weitere Beiträge:
Pynchon, Thomas: Bleeding Edge. Rezensiert von Wolfgang Krner
Krner, Wolfgang: Nowack. Rezensiert von Jochen Henke
Bottlnder, Reinhard: Infam - und tdlich. Rezensiert von Wolfgang Krner
Michener, James A.: Texas. Rezensiert von Tom Geddis
Earle, Steve - I'll Never Get Out Of This World Alive. Rezensiert von Hansjrg Bucher zum 90. Geburtstag von Hank Williams
Queen, Ellery: The American Gun Mystery. Empfohlen von Liz Bremer
einzlkind: Gretchen. Rezensiert von Wolfgang Krner
Treeck, Dieter: "und wieder zieht das Elchgespann" - das wahn-sinnige Weihnachtsbuch. Mit Zeichnungen von Henryk Bzdok. Rezensiert von Mariam Backes
Schramm, Julia: Klick mich. Bekenntnisse einer Internet-Exhibitionistin. Rezensiert von Hubertus Molln
Niven, John: Kill Your Friends. Rezensiert von Wolfgang Krner
Thompson, Hunter S.: Kingdom of Gonzo. Interviews. Rezensiert von Wolfgang Krner
Leuthner, Roman: Nackt duschen streng verboten. Die verrcktesten Gesetze der Welt. Rezensiert von Maja Neldner
Laing, Ronald D.: Liebst du mich? Rezensiert von Jochen Henke
Bittermann, Klaus: Mbel zu Hause, aber kein Geld fr Alkohol. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Denart, Klaus: Mr. Globetrotter - Meine Reisen, mein Leben. Rezensiert von Tom Geddis
Bittermann, Klaus: The Crazy Never Die - Amerikanische Rebellen in der populren Kultur. Rezensiert von Hubertus Molln
Korman, Gordon: Born to Rock. Rezensiert von Silke Reinhardt
Kunstler, James Howard: The Witch of Hebron. A World Made by Hand Novel. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Ghre, Frank: Der Auserwhlte. Rezensiert von Klaus Berthold
Karinthy, Ferenc: Das goldene Zeitalter. Rezensiert von Mariam Backes
einzlkind: Harold. Rezensiert von Wolfgang Krner
Wiemer, Carl: Der Literaturverweser. Ein Stck ber Vernichtungsgewinnler. Rezensiert von Klaus Berthold
Brook, Timothy: Vermeers Hut. Rezensiert von Wolfgang Krner
Tosches, Nick: Hellfire - Die Jerry Lee Lewis Story. Rezensiert von Hansjrg Bucher
Osborn, David: Jagdzeit (Open Season). Rezensiert von Hubertus Molln
Robbins, Tom: B Is for Beer. Rezensiert von Wolfgang Krner
Wenner/Seymour (Hg.): Gonzo: The Life of Hunter S. Thompson. Rezensiert von Liz Bremer
Zippert, Hans: Die 55 beliebtesten Krankheiten der Deutschen. Rezensiert von Klaus Berthold
Perry, Paul: Das sagenhafte Leben des Hunter S. Thompson. Rezensiert von Mariam Backes
Bunker, Edward: Lockruf der Nacht. Rezensiert von Hubertus Molln
Welt, Wolfgang: Doris hilft. Rezensiert von Klaus Berthold
Roncagliolo, Santiago: Roter April. Rezensiert von Hubertus Molln
Maier, Corinne: No Kid. Rezensiert von Wolfgang Krner
Pynchon, Thomas: Gegen den Tag. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Walser, Martin: Ein liebender Mann. Rezensiert von Susanne Alberti
Sorokin, Vladimir: Der Tag des Opritschniks. Rezensiert von Wolfgang Krner
Steen, Marguerite: Die schwarze Sonne. Rezensiert von Hubertus Molln
Walker, Michael: Laurel Canyon. Rezensiert von Hansjrg Bucher
Schramm, Georg: Lassen Sie es mich so sagen ... Rezensiert von Mariam Backes
Faldbakken, Matias: Macht und Rebel. Rezensiert von Niels Baumgarten
Pincio, Tommaso: Die Auerirdischen. Rezensiert von Frank Simonis
Ratte, Gnter: Der Grass. Rezensiert von Klaus Berthold
Dunning, John: Das Geheimnis des Buchhndlers. Rezensiert von Simone ten Breck
Lange, Sascha: DJ West Radio. Rezensiert von Maja Neldner
Havaii, Kai: Hart wie Marmelade. Rezensiert von Mariam Backes
Brunig, Werner: Rummelplatz. Rezensiert von Mariam Backes
Reinerov, Lenka: Das Geheimnis der nchsten Minuten. Rezensiert von Mariam Backes
Lem, Stanislaw: Solaris (Hrspiel). Rezensiert von Martin Jasper
Pierre, DBC: Bunny und Blair. Rezensiert von Wolfgang Krner
Sittenfeld, Curtis: Eine Klasse fr sich. Rezensiert von Mariam Backes


Coupland, Douglas: Generation X

Volltitel: Generation X. Geschichten für eine immer schneller werdende Kultur

Erschienen: 1994

Verleger: Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar

ISBN: 3-351-02277-8

Seiten: 226

Rezension von Silke Reinhardt (2006-10-20)

Wollen Sie wissen, was ein Mental Ground Zero ist? Bestimmt. Wie wär's mit einem Platonic Shadow? Hört sich gut an? Was fällt Ihnen zu Lessness, Bambification, Anti-Sabbatical, Safety Net-ism, Ethnomagnetism ein? Nicht viel? 101-ism, Armanism und Poor Buoyancy könnten nach neuen Heilslehren klingen?

Derartiges und noch mehr davon hat Coupland seinem Kultbuch als Randnotizen beigegeben, und wenn einem nicht ohnehin beim Lesen dieses Romans zum Schmunzeln zumute ist - Heulen geht auch -, beginnt es spätestens mit diesen Schlagwörtern und der deutschen Erläuterung (dann nur noch Schmunzeln und das Zwerchfell im Zaum halten!).

Mit 31 Überschriften versehen, die mal Kapitel einleiten, mal den kohärenten Text unterbrechen, trifft Coupland den Nerv jenes Teils der Generation der 1980er Jahre, die es irgendwie nicht geschafft hat. Wir erinnern uns: Wallstreet war in. Yuppies, die Young Urban Professionals, meist ParadebrokerInnen, ParadeanwältInnen, ParadearchitektInnen, ParademodemacherInnen, Paradeundsoweiters, und Dinkies (Double Income, No Kids) prägten diese Zeit - tun sie das heute etwa nicht mehr!? - und idealisierten alles, was gut und teuer war.

Ein Schinakel auf dem Tümpel des New Yorker Central Parks war nicht mehr ausreichend, um romanische Minuten mit dem Partner oder der Partnerin zu verbringen; die 19-Meter-Yacht - Minimum! - an der Côte d'Azur, in der Karibik oder im Golf von Kalifornien waren ein wenig romantischer. Speedboote waren noch ein anderes Thema.

Mal abgesehen von denen, die noch nie etwas besaβen oder von der Wohlfahrt lebten, gab es in den 1980ern auch noch jene seltsame Spezies, die zwischen Ruderboot und Yacht hockte. Gebildete junge Leute, Idealisten, und Idioten, die sich partout nicht dazu hinreiβen lassen konnten - oder wollten? -, auch mal ein paar richtige Dollar zu scheffeln. So stiegen sie ab, und aus, und wieder ein, und kamen nicht mehr richtig in Tritt. Naja, einige schafften es natürlich doch.

Coupland präsentiert uns Andy, Dag und Claire, die ihre Illusionen, Millionäre werden zu können, abschütteln. Sie sind nicht mehr bereit dazu sich wie Hamster im Rad zu drehen, gehen stattdessen McJobs nach und schlagen die Zeit dazwischen mit gegenseitigem Geschichtenerzählen und Merkwürdigkeiten tot - und tun auf diese Weise etwas fürs soziale und intellektuelle Miteinander. Coupland bietet in rasantem Schreibstil eine vergnügliche Bestandsaufnahme einer Generation, und einer Zeit, die noch anzudauern scheint. Irgendwie.

© Silke Reinhardt

© GeoWis (2006-10-20)

Anzeige