GEOWIS Logo
GeoWis ONLINE-MAGAZIN
22. September 2017
Home |  Login | Kontakt | Verlag | Links   
Download-Archiv
eBook/eText Downloads
Science & Technology
Selected Portraits
Artikel & Reportagen
Deutsche Sprache
Meinungen
Musik
Rezensionen
Unterhaltung
- Wissenschaft/Sachbuch
Film
Interviews
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um einen Beitrag zu finden.
Erweiterte Suche
Ankündigung

Kostenlose Downloads (Auswahl)

Demographie: Que sera, sera. The future's not ours to see. Die BBR-Bevölkerungsprognose in Konfrontation mit der Realität. Von Hansjörg Bucher und Claus Schlömer

Stefan Z. Dmochowski - The Olowo of Owo

Klaus von Bröckel - Djibouti: 18. März 1987

Lesetipps

Tourismus

Wohin geht die Reise? >>

Reisen im Geburtsland Makesis >>

China-Reportagen

Chongqing - Stadt im Nebel >>

Chongqings Altstadt Ciqikou >>

Carrefour in China >>

Diaoyucheng, Hechuan >>

Beijing by Bike >>

Der chinesische Traum 1 >>

Der chinesische Traum 2 >>

Der chinesische Traum 3 >>

Spanien-Reportagen

Paxe Ryanair, Iberia! >>

High Speed Tag und Nacht >>

Der Tod kommt zweimal >>

Tarragona - Baila conmigo >>

Málaga - Glut des Südens >>

Japan-Reportagen

Hakone >>

Hakone Open Air Museum - Im Reich der Skulpturen >>

Frankreich-Reportagen

Nizza - Zwischen Arm und Reich >>

Vence - Kultort der Kultur ... >>

Nizza - Champagner muss sein >>

Côte Basque - Saint-Jean-de-Luz >>

Mauerfall-Reportagen

"Ich werd' bekloppt!" >>

"Keine Ahnung, wie die lebten" >>

"Wir wollen die D-Mark!" >>

Weitere Beiträge:
Pynchon, Thomas: Bleeding Edge. Rezensiert von Wolfgang Krner
Krner, Wolfgang: Nowack. Rezensiert von Jochen Henke
Bottlnder, Reinhard: Infam - und tdlich. Rezensiert von Wolfgang Krner
Michener, James A.: Texas. Rezensiert von Tom Geddis
Earle, Steve - I'll Never Get Out Of This World Alive. Rezensiert von Hansjrg Bucher zum 90. Geburtstag von Hank Williams
Queen, Ellery: The American Gun Mystery. Empfohlen von Liz Bremer
einzlkind: Gretchen. Rezensiert von Wolfgang Krner
Treeck, Dieter: "und wieder zieht das Elchgespann" - das wahn-sinnige Weihnachtsbuch. Mit Zeichnungen von Henryk Bzdok. Rezensiert von Mariam Backes
Schramm, Julia: Klick mich. Bekenntnisse einer Internet-Exhibitionistin. Rezensiert von Hubertus Molln
Niven, John: Kill Your Friends. Rezensiert von Wolfgang Krner
Thompson, Hunter S.: Kingdom of Gonzo. Interviews. Rezensiert von Wolfgang Krner
Leuthner, Roman: Nackt duschen streng verboten. Die verrcktesten Gesetze der Welt. Rezensiert von Maja Neldner
Laing, Ronald D.: Liebst du mich? Rezensiert von Jochen Henke
Bittermann, Klaus: Mbel zu Hause, aber kein Geld fr Alkohol. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Denart, Klaus: Mr. Globetrotter - Meine Reisen, mein Leben. Rezensiert von Tom Geddis
Bittermann, Klaus: The Crazy Never Die - Amerikanische Rebellen in der populren Kultur. Rezensiert von Hubertus Molln
Korman, Gordon: Born to Rock. Rezensiert von Silke Reinhardt
Kunstler, James Howard: The Witch of Hebron. A World Made by Hand Novel. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Ghre, Frank: Der Auserwhlte. Rezensiert von Klaus Berthold
Karinthy, Ferenc: Das goldene Zeitalter. Rezensiert von Mariam Backes
einzlkind: Harold. Rezensiert von Wolfgang Krner
Wiemer, Carl: Der Literaturverweser. Ein Stck ber Vernichtungsgewinnler. Rezensiert von Klaus Berthold
Brook, Timothy: Vermeers Hut. Rezensiert von Wolfgang Krner
Tosches, Nick: Hellfire - Die Jerry Lee Lewis Story. Rezensiert von Hansjrg Bucher
Osborn, David: Jagdzeit (Open Season). Rezensiert von Hubertus Molln
Robbins, Tom: B Is for Beer. Rezensiert von Wolfgang Krner
Wenner/Seymour (Hg.): Gonzo: The Life of Hunter S. Thompson. Rezensiert von Liz Bremer
Zippert, Hans: Die 55 beliebtesten Krankheiten der Deutschen. Rezensiert von Klaus Berthold
Perry, Paul: Das sagenhafte Leben des Hunter S. Thompson. Rezensiert von Mariam Backes
Bunker, Edward: Lockruf der Nacht. Rezensiert von Hubertus Molln
Welt, Wolfgang: Doris hilft. Rezensiert von Klaus Berthold
Roncagliolo, Santiago: Roter April. Rezensiert von Hubertus Molln
Maier, Corinne: No Kid. Rezensiert von Wolfgang Krner
Pynchon, Thomas: Gegen den Tag. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Walser, Martin: Ein liebender Mann. Rezensiert von Susanne Alberti
Sorokin, Vladimir: Der Tag des Opritschniks. Rezensiert von Wolfgang Krner
Steen, Marguerite: Die schwarze Sonne. Rezensiert von Hubertus Molln
Walker, Michael: Laurel Canyon. Rezensiert von Hansjrg Bucher
Schramm, Georg: Lassen Sie es mich so sagen ... Rezensiert von Mariam Backes
Faldbakken, Matias: Macht und Rebel. Rezensiert von Niels Baumgarten
Pincio, Tommaso: Die Auerirdischen. Rezensiert von Frank Simonis
Ratte, Gnter: Der Grass. Rezensiert von Klaus Berthold
Dunning, John: Das Geheimnis des Buchhndlers. Rezensiert von Simone ten Breck
Lange, Sascha: DJ West Radio. Rezensiert von Maja Neldner
Havaii, Kai: Hart wie Marmelade. Rezensiert von Mariam Backes
Brunig, Werner: Rummelplatz. Rezensiert von Mariam Backes
Reinerov, Lenka: Das Geheimnis der nchsten Minuten. Rezensiert von Mariam Backes
Lem, Stanislaw: Solaris (Hrspiel). Rezensiert von Martin Jasper
Pierre, DBC: Bunny und Blair. Rezensiert von Wolfgang Krner
Sittenfeld, Curtis: Eine Klasse fr sich. Rezensiert von Mariam Backes


Buhrow, Tom/Sabine Stamer: Mein Amerika, Dein Amerika. Rezensiert von Mariam Backes

"Der Marlboro-Mann wird verschwinden"

Mariam Backes (2006-10-05)

Inside America hätte das Buch von Buhrow/Stamer auch heißen können, denn wir Leser erfahren viel über einschlägige Reiseführer oder Dokumentationen Hinausgehendes in diesem teils autobiographischen, durchgehend höchst informativen Bericht, dessen Lektüre entspannt.

Er beginnt mit eher harmlos wirkendem Alltäglichen, der Suche nach einer Unterkunft in Washington, D.C., die im Vergleich zur Unterkunftssuche in Deutschland durchaus ungewöhnlich verläuft. Auch den wahren Stellenwert des Autos, das Sozialisationsbasis und Zufluchtort auf Rädern ist, erklären die Autoren, und nebenbei kommt heraus, daß Buhrow sich als Austauschpennäler auf dem Rücksitz ziemlich unbedarft verhielt.

Das Journalistenherz der Autoren schlägt hörbar, wenn sie auf die Schattenseiten und das Asymmetrische reflektieren. Während etwa in der P Street in Washingtons Stadtteil Georgetown das Bürgertum der Straßen- und Vorgartenpflege nachgeht, kommt es unweit davon, in der O Street, zu Schiessereien; während auf der einen Seite die altehrwürdige Georgetown-Universität residiert, dümpeln auf der anderen Grund- und Berufsschulen vor sich hin. Buhrow/Stamer gehen auch hier nicht nur ein wenig ins Detail, sondern schlagen nahezu beiläufig immer wieder kleine thematische Bögen in die jüngere Vergangenheit.

Umfangreich berichten die Autoren von etwas, daß uns Europäern seit vier Jahrzehnten als das Selbstverständlichste der Welt erscheint - Sex - und untermauern mit Beispielen, wie sich quer durch die amerikanische Gesellschaft verlaufende Bigotterie darstellt. Einerseits, so erfahren wir en Detail, werden mehrere Milliarden Dollar mit der Produktion von Pornofilmen generiert, andererseits - auch dies unterlegt - bekommt ein Steppke im Kindergarten oder ein Erstklässler mächtig Probleme, wenn er einer Gleichaltrigen am Höschen zieht.

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten und der Meinungsfreiheit werden F-, N- und eine Vielzahl anderer als unaussprechbar eingestufter Wörter mit einem Bleep in Radio und TV überlegt. Undenkbar - noch - in Westeuropa. Privacy, Private Parts, Speedos, family restroom bekommen wir nicht ohne süffisante Zwischentöne, das Gewürz dieses Buches, erläutert.

Was es mit Las Vegas auf sich hat, wie man sich dort fühlen und zurechtfinden kann, oder auch nicht, welcher Art soziale Segregation dort einst herrschte und ob sich daran etwas geändert hat, und was Mormonen mit der Stadt zu tun haben - wir erfahren es. Genauso wie wir eine Einschätzung darüber erhalten, ob es sich in den USA gefährlicher lebt als in Europa. Buhrow/Stamer stellen uns die Mutter Courage Washingtons (D.C.) vor, geben uns eine kleine Rassenkunde, beleuchten die Vorliebe nicht weniger US-Bürger für fast food in full oder in Ökologisch, weihen uns in ethnic food ein, und lassen uns wissen, weshalb Knabberer fettfreier Kartoffelchips gegebenenfalls noch Schlankheitspillen gereicht bekommen.

Eine Stufe deutlicher wird es beim Thema Religion, das die Autoren zum Glück nicht ausgeklammert haben. Vom Wanderprediger bis zur Kollekte übers Internet behandeln sie hier ein Stück uramerikanische Natur, das Business, und berichten von so manch bizzaren Auswüchsen, und von Menschen, deren Job es ist, sich kreuzigen zu lassen, solange die Kollekte stimmt. Mit welcher Art Sirup ein Truthahn zu Thanksgiving bestrichen gehört, teilen uns Buhrow/Stamer dann auch mit und schweifen in diesem Zusammenhang zu des Lesers Freude kurz in die Geschichte ab.

Solche und noch weitere Themen in der Mischform Bericht/Erzählung geben dem Buch Charakter und durch die recherchierten Fakten und scheinbar fröhliche Schreibe eine unaufdringliche Note. Keine Frage: die Autoren mögen die USA sehr. Doch sind sie keineswegs unkritisch durchs Land gereist.

© GeoWis (2006-10-05)

Sabine Stamer, 1956 geboren, arbeitete als Journalistin und Autorin in Hamburg, Rom und in den USA. Sie hat u. a. für das deutsche TV-Politmagazin Monitor (WDR) und die Tagesschau gearbeitet. Sie ist die Gattin von Tom Buhrow.

Tom Buhrow, geboren 1958, war zwölf Jahre lang (1994-2006) USA-Korrespondent der deutschen Rundfunk- und Fernsehanstalt ARD und zwei Jahre lang in Paris. Seit September 2006 moderiert er das deutsche TV-Nachrichtenmagazin Tagesthemen (ARD).

Das Buch, 290 Seiten, Hardcover, erschien im August 2006 beim Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, ISBN: 3-498-00649-5.

Anzeige