GEOWIS Logo
GeoWis ONLINE-MAGAZIN
20. Oktober 2017
Home |  Login | Kontakt | Verlag | Links   
Download-Archiv
eBook/eText Downloads
Science & Technology
Selected Portraits
Artikel & Reportagen
Deutsche Sprache
Meinungen
Musik
Rezensionen
Film
Interviews
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um einen Beitrag zu finden.
Erweiterte Suche
Ankündigung

Kostenlose Downloads (Auswahl)

Demographie: Que sera, sera. The future's not ours to see. Die BBR-Bevölkerungsprognose in Konfrontation mit der Realität. Von Hansjörg Bucher und Claus Schlömer

Stefan Z. Dmochowski - The Olowo of Owo

Klaus von Bröckel - Djibouti: 18. März 1987

Lesetipps

Tourismus

Wohin geht die Reise? >>

Reisen im Geburtsland Makesis >>

China-Reportagen

Chongqing - Stadt im Nebel >>

Chongqings Altstadt Ciqikou >>

Carrefour in China >>

Diaoyucheng, Hechuan >>

Beijing by Bike >>

Der chinesische Traum 1 >>

Der chinesische Traum 2 >>

Der chinesische Traum 3 >>

Spanien-Reportagen

Paxe Ryanair, Iberia! >>

High Speed Tag und Nacht >>

Der Tod kommt zweimal >>

Tarragona - Baila conmigo >>

Málaga - Glut des Südens >>

Japan-Reportagen

Hakone >>

Hakone Open Air Museum - Im Reich der Skulpturen >>

Frankreich-Reportagen

Nizza - Zwischen Arm und Reich >>

Vence - Kultort der Kultur ... >>

Nizza - Champagner muss sein >>

Côte Basque - Saint-Jean-de-Luz >>

Mauerfall-Reportagen

"Ich werd' bekloppt!" >>

"Keine Ahnung, wie die lebten" >>

"Wir wollen die D-Mark!" >>



Frank Zappa - Civilization Phaze III
[362]

Fast vergessenes Meisterwerk

Anderthalb Jahre nach dem Tod des begnadeten Musikers, Komponisten und Arrangeurs Frank Zappa erschien seine Zukunftsvision Civilization Phaze III 

Von Jochen Henke (2008-07-19)

Bis zu diesem Album blickte Frank Zappa bereits auf eine mehr als drei Jahrzehnte währende Musiker- und Komponistenkarriere zurück und hat je nach Geschmack und Standpunkt groβe Alben - viele gemeinsam mit den Mothers of Invention - veröffentlicht, etwa Freak Out, 200 Motels, We're Only In It For The Money, Absolutely Free, Burnt Weeny Sandwich, Hot Rats, Over-Nite Sensation, One Size Fits All, Zoot Allures oder Apostrophe'.

 Mit den Alben Sheik Yerbouti und Joe's Garage (Act I + Act II-III) unternahm er Ausflüge in etwas populärere Sphären und hatte mit Bobby Brown (auf Sheik Yerbouti/1979) einen Megahit.

Auch vorher hatte er schon Hits, allerdings hatten diese es nicht oder nicht ganz nach vorn in die Popcharts geschafft (etwa Camarillo Brillo auf Over-Nite Sensation/1973; Lucille Has Messed My Mind Up und Joe's Garage auf Joe's Garage/1979 oder das Instrumentalstück Watermelon in Easter Hay, das bei Hörern durchaus das Verlangen nach einem zehnminütigen Dauerkuβ wecken kann).

Auch danach schaffte er noch einen veritablen Hit mit The Closer You Are (auf Them or US/1984). Doch dann wandte Zappa sich Anderem zu und brachte mit Jazz From Hell ein ordentliches Album auf den Markt, womit er nicht mehr in Stadien oder groβen Hallen auftrat, sondern es in Jazz- und Klassiktempeln vortrug.

Fortan konzentrierte er sich wieder aufs komplizierte Komponieren und fand im Frankfurter Ensemble Modern Musiker, die seinen Klangwelten von Civilization Phase III nicht nur folgen, sondern sie auch darbieten konnten. Mehr als auf vorherigen Alben, auf denen er sich stets musikalisch, kompositorisch, dirigistisch und nie dem Mainstream folgend austobte, spürt man auf diesem Album seinen Hang zum Kompositorischen, und seinen Drang, in der modernen Klassik und im Jazz seine Fuβspuren zu hinterlassen.

 Anders als es das eher martialisch wirkende Album-Cover suggeriert, klingt Civilization vorwiegend friedlich, beinahe harmonisierend.

Die komplizierten Klangmuster scheinen zwar zu mäandern, doch sie münden in ein breites, ruhiges Delta. Civilization ist sicherlich nicht das Album für 'Zappa-Einsteiger'.

Dafür eignen sich seine in den 1970er und frühen 1980er Jahren entstandenen besser. Indes, wer bei Zappa einsteigt, der wird dieses Album mögen, hatte es doch die letzte all seiner groβen Phasen eingeläutet.

Frank Zappa verstarb am 4. Dezember 1993 im Alter von nur 53 Jahren in seinem Haus in Laurel Canyon, Kalifornien, an Prostatakrebs, an dem er zuvor zwei Jahre lang gelitten hatte. Er liegt auf dem Westwood Village Memorial Park-Friedhof in Los Angeles begraben.

© Jochen Henke

© GeoWis (2008-07-19)

Anzeige