GEOWIS Logo
GeoWis ONLINE-MAGAZIN
29. Juni 2017
Home |  Login | Kontakt | Verlag | Links   
Download-Archiv
eBook/eText Downloads
Science & Technology
Selected Portraits
Artikel & Reportagen
Deutsche Sprache
Meinungen
Musik
Rezensionen
- Unterhaltung
Wissenschaft/Sachbuch
Film
Interviews
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um einen Beitrag zu finden.
Erweiterte Suche
Ankündigung

Kostenlose Downloads (Auswahl)

Demographie: Que sera, sera. The future's not ours to see. Die BBR-Bevölkerungsprognose in Konfrontation mit der Realität. Von Hansjörg Bucher und Claus Schlömer

Stefan Z. Dmochowski - The Olowo of Owo

Klaus von Bröckel - Djibouti: 18. März 1987

Lesetipps

Tourismus

Wohin geht die Reise? >>

Reisen im Geburtsland Makesis >>

China-Reportagen

Chongqing - Stadt im Nebel >>

Chongqings Altstadt Ciqikou >>

Carrefour in China >>

Diaoyucheng, Hechuan >>

Beijing by Bike >>

Der chinesische Traum 1 >>

Der chinesische Traum 2 >>

Der chinesische Traum 3 >>

Spanien-Reportagen

Paxe Ryanair, Iberia! >>

High Speed Tag und Nacht >>

Der Tod kommt zweimal >>

Tarragona - Baila conmigo >>

Málaga - Glut des Südens >>

Japan-Reportagen

Hakone >>

Hakone Open Air Museum - Im Reich der Skulpturen >>

Frankreich-Reportagen

Nizza - Zwischen Arm und Reich >>

Vence - Kultort der Kultur ... >>

Nizza - Champagner muss sein >>

Côte Basque - Saint-Jean-de-Luz >>

Mauerfall-Reportagen

"Ich werd' bekloppt!" >>

"Keine Ahnung, wie die lebten" >>

"Wir wollen die D-Mark!" >>

Weitere Beiträge:
Cardoso, Bill: Rummel im Dschungel. Eine Reportage aus Kinshasa. Muhammad Ali gegen George Foreman. Rezenziert von Hubertus Molln
WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung (Hg.): Schnee
Russell, Peter & Senta Slingerland (Eds.): Game Changers. The Evolution of Advertising. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Cloos, Hans: Gespräch mit der Erde. Welt- und Lebensfahrt eines Geologen. Rezensiert von Tom Geddis
Nippoldt, Robert und Hans-Jürgen Schaal: Jazz - New York in the Roaring Twenties. Englischsprachige Ausgabe. Rezensiert von Hans Schreiber
Nordhoff, Charles: The Communistic Societies Of The United States. Rezensiert von Liz Bremer
Ochs, Michael: 1000 Record Covers. Rezensiert von Niels Baumgarten
Salgado, Sebastião: Genesis. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Potthoff, Rolf, und Achim Nöllenheidt (Hg.): Nylon, Pütts und Rock'n Roll. Rezensiert von Klaus Berthold
Vollmer, Manfred: Mein Revier - Ein Vierteljahrhundert im Bild. Das Ruhrgebiet von 1965 bis 1989. Rezensiert von Jonas Littfers
Paulo, Joaquim und Editor Julius Wiedemann: Jazz Covers. Rezensiert von Niels Baumgarten
Taschen, Benedikt (Hg.): Chinese Propaganda Posters. From the Collection of Michael Wolf. With Essays by Anchee Min, Duo Duo and Stefan R. Landsberger. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Hotze, Nils (Hg.): Gelbfieber - Wie Dortmund Fußballhauptstadt wurde. Rezensiert von Roman Siertes
Robeck, Ulrike: Egon Erwin Kisch in Essen. Rezensiert von Hubertus Molln
Noske, Henning: Journalismus - Was man wissen und können muss. Rezensiert von Simone ten Breck
Kaminske, Volker: Die räumliche Wahrnehmung. Grundlagen für Geographie und Kartographie. Rezensiert von Maik Mensing
Populär-Physiker Michio Kaku subsumiert mit 'Physics of the Future - The Inventions That Will Transform Our Lives' nichts Neues. Das kann er gut
Willems, Martin (Hg.): Ich schrieb mich verrückt - Texte von Wolfgang Welt 1979-2011. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Gibler, John: Sterben in Mexiko - Berichte aus dem Inneren des Drogenkriegs. Rezensiert von Tom Geddis
Baumeister, Roy F.: Is There Anything Good About Men? How Cultures Flourish By Exploitating Men. Rezensiert von Wolfgang Körner
Kiberd, Declan: Ulysses And Us. The Art Of Everyday Living. Rezensiert von Klaus Berthold
Cooper Ramo, Joshua: The Age of the Unthinkable. Why the new World Disorder constantly surprises us and what to do about it. Rezensiert von Hubertus Molln
Achten, Udo (Hg.): Nicht betteln, nicht bitten. Moabiter Streikunruhen 1910. Rezensiert von Martin Jasper
Swanberg, W. A.: Luce and His Empire. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Smith, Laurence C.: Die Welt im Jahr 2050. Rezensiert von Ralf Mai
Sargant, William: Der Kampf um die Seele. Rezensiert von Hubertus Molln
Boorstin, Daniel J.: The Image - A Guide to Pseudo-Events in America. Rezensiert von Wolfgang Körner
Seidel, Hans-Christoph: Der Ruhrbergbau im Zweiten Weltkrieg. Zechen - Bergarbeiter - Zwangsarbeiter. Rezensiert von Uwe Goerlitz
MacLean, Alex: OVER - Der American Way of Life oder Das Ende der Landschaft. Rezensiert von Ralf Mai
Heatley, Michael: Das Mädchen aus dem Song. Rezensiert von Ralf Mai
Goldman, William: Wer hat hier gelogen? Oder: Neues aus dem Hollywood-Geschäft. Rezensiert von Tom Geddis
Müller, Michael (Hrsg.): Die leise Diktatur - Das Schwinden der Freiheit. Rezensiert von Hubertus Molln
Kunstler, James Howard: The Long Emergency. Surviving the End of Oil, Climate Change, and Other Converging Catastrophies of the Twenty-first Century. Rezensiert von Wolfgang Körner
Wisnewski, Gerhard: Drahtzieher der Macht. Die Bilderberger - Verschwörung der Spitzen von Wirtschaft, Politik und Medien. Rezensiert von Tom Geddis
Kraemer, Brigitte: Die Bude - Trinkhallen im Ruhrgebiet. Herausgegeben von Dietmar Osses. Rezensiert von Jonas Littfers
Hand, Richard J.: Terror on the Air! Horror Radio in America, 1931-1952. Rezensiert von Hubertus Molln
Conrad, Peter: Orson Welles - The Stories of His Life. Rezensiert von Hubertus Molln
Tsunamis: Geographische Rundschau bringt Themenheft zum 'Küstenrisiko Tsunami'. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Gresh, A., Radvanyi, J., Rekacewicz, Ph., Samary, C., Vidal, D. (Hg.): Le Monde diplomatique - Atlas der Globalisierung. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Wieczorek, Thomas: Die verblödete Republik. Wie uns Medien, Wirtschaft und Politik für dumm verkaufen. Rezensiert von Mariam Backes
Ortlepp, Renate: Geographie für Touristiker. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Müller, Wolfgang: Die großen Wirtschaftslügen. Rezensiert von Jochen Henke
Napoleoni, Loretta: Die Zuhälter der Globalisierung. Rezensiert von Simone ten Breck
Taleb, Nassim Nicholas: Fooled by Randomness. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Reinhardt, Stephan: Verrat der Intellektuellen. Rezensiert von Wolfgang Körner
Vilenkin, Alex: Kosmische Doppelgänger. Rezensiert von Peter Riepe
Genske, Dieter D.: Ingenieurgeologie. Rezensiert von Iris Feldmann
Baer, Robert: See No Evil. Rezensiert von Hubertus Molln
Wisnewski, Gerhard: Verheimlicht, vertuscht, vergessen. Rezensiert von Hubertus Molln
Stiglitz, Joseph/Linda Bilmes: The Three Trillion Dollar War. Rezensiert von Uwe Goerlitz


Heatley, Michael: Das Mädchen aus dem Song. Rezensiert von Ralf Mai
[744]
heatley_cover_big.gif

Die Angeschmachteten

Hinter einem berühmten Song steht meistens eine Frau. Aber von wem handeln eigentlich Angie, Lola oder Something? Wer waren die Frauen, was ist ihre Geschichte und ihre Verbindung zur Band bzw. dem Songwriter? Und: Was machen sie heute? Ein neues Buch gibt mit einer Auswahl von 50 Liedern darauf Antwort.

Von Ralf Mai (2010-09-24)

Was täten Songschreiber nur ohne Frauen? Ohne Herzschmerz, Liebeskummer und Gefühlswirrungen wären wohl die meisten Songs nie geschrieben worden. Aber für wen wurden sie geschrieben? Und wie sah die Frau aus den Träumen jeweils aus? Woher kannte der Songwriter die Angebetete überhaupt? Und was machen die Damen heute? Michael Heatley, seit vielen Jahren für verschiedene Blätter als Musikjournalist tätig und Autor recht heterogener Biographien (Neil Young, John Peel, Michael Jackson, Backstreet Boys …) präsentiert in diesem Buch die weibliche Seite der Songs.

Die Auswahl der Lieder muss natürlich subjektiv bleiben. Es sind sowohl alte Gassenhauer dabei, zum Beispiel Suzanne (Leonard Cohen), Angie (Rolling Stones), Maggie Mae (Bob Dylan), Lola (The Kinks), als auch ein paar weniger populäre, etwa Jennifer Juniper (Donovan), Hearts and Bones (Paul Simon), Femme Fatale (The Velvet Underground). Über die Wahl der Songs könnte man trefflich streiten, und warum gerade dieses Lied ausgewählt wurde und kein anderes, beispielsweise Brilliant Disguise (Bruce Springsteen). Aber es dürfte trotzdem für jeden etwas dabei sein.

Nicht gleich verständlich ist, weshalb der Schwerpunkt so sehr auf die 1960er und 70er Jahre gelegt wurde. Lieder aus späteren Jahren oder gar aktuelle sind selten, wie z.B. Wonderwall (Oasis), Moses (Coldplay), Sweetest Thing (U2). Ein Grund könnte sein, dass bei neueren Liedern nicht so ausführlich über die Frauen erzählt werden kann. Sei es aus juristischen Gründen oder aus Rücksichtnahme.

Sprachlich ist das Buch in der deutschen Übersetzung nicht durchgehend überzeugend. Das mag letztlich auch am Original liegen. Die Ausführungen sind manchmal eher banal, wie auch die Infoboxen zu jedem Song. Bands wie die Beatles oder Pink Floyd in wenigen Zeilen darzustellen, bietet den Musikfreunden wenig Neues. Es wirkt, als habe der Autor hier eine Minimalpflicht erfüllt.

Alles in allem findet man aber viele interessante, witzige und rührige Geschichten, die das Buch mit gut ausgewählten Fotos dokumentiert. Man stöbert darin, bleibt immer wieder an einer der kurzen Geschichten hängen und erfährt Randnotizen und Anekdoten der Musikgeschichte.

Etwa, dass Something (Beatles), Layla und You’re Wonderful Tonight (beide: Eric Clapton) alle dieselbe Frau anschmachten; dass Lola ein Transvestit war; dass Diana (Paul Anka) heute ein beschauliches Leben als Rentnerin im kanadischen Ottawa führt; dass Peggy Sue (Buddy Holly) 2008 eine Biographie veröffentlichte, die Hollys Witwe gar nicht lustig fand; dass Sweet Caroline (Neil Diamond) Jackie Kennedy besang; dass die Frau aus Sweet Child O‘ Mine (Guns 'n‘ Roses) nach viel Streit und Aggressionen eine Fehlgeburt hatte und sich danach von Axl Rose trennte; oder wie In The Air Tonight (Phil Collins) entstand.

Aber auch mit unklaren Entstehungsgeschichten, für die es mehrere Versionen gibt, wartet Heatley auf. Und und und… Unwillkürlich summt man beim einen oder anderen Lied mit und wünscht sich insgeheim die CD zum Buch. Das wär noch was! Oder Das Mädchen aus dem Song als Hörbuch. Bis dahin kramen wir einfach die alten Scheiben wieder raus und entstauben den Plattenspieler aus dem Keller.

© Ralf Mai (Unser Autor und Freund verstarb am 16. März 2012 im Alter von 41 Jahren. Er hinterlässt Frau und Kind.)

© GeoWis (2010-09-24)

Michael Heatley: Das Mädchen aus dem Song. Hardcover, 248 S.; ISBN 978-38960-2579-1. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin, September 2010. 

Anzeige