GEOWIS Logo
GeoWis ONLINE-MAGAZIN
25. Mai 2017
Home |  Login | Kontakt | Verlag | Links   
Download-Archiv
eBook/eText Downloads
Science & Technology
Selected Portraits
Artikel & Reportagen
Deutsche Sprache
Meinungen
Musik
Rezensionen
Unterhaltung
- Wissenschaft/Sachbuch
Film
Interviews
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um einen Beitrag zu finden.
Erweiterte Suche
Ankündigung

Kostenlose Downloads (Auswahl)

Demographie: Que sera, sera. The future's not ours to see. Die BBR-Bevölkerungsprognose in Konfrontation mit der Realität. Von Hansjörg Bucher und Claus Schlömer

Stefan Z. Dmochowski - The Olowo of Owo

Klaus von Bröckel - Djibouti: 18. März 1987

Lesetipps

Tourismus

Wohin geht die Reise? >>

Reisen im Geburtsland Makesis >>

China-Reportagen

Chongqing - Stadt im Nebel >>

Chongqings Altstadt Ciqikou >>

Carrefour in China >>

Diaoyucheng, Hechuan >>

Beijing by Bike >>

Der chinesische Traum 1 >>

Der chinesische Traum 2 >>

Der chinesische Traum 3 >>

Spanien-Reportagen

Paxe Ryanair, Iberia! >>

High Speed Tag und Nacht >>

Der Tod kommt zweimal >>

Tarragona - Baila conmigo >>

Málaga - Glut des Südens >>

Japan-Reportagen

Hakone >>

Hakone Open Air Museum - Im Reich der Skulpturen >>

Frankreich-Reportagen

Nizza - Zwischen Arm und Reich >>

Vence - Kultort der Kultur ... >>

Nizza - Champagner muss sein >>

Côte Basque - Saint-Jean-de-Luz >>

Mauerfall-Reportagen

"Ich werd' bekloppt!" >>

"Keine Ahnung, wie die lebten" >>

"Wir wollen die D-Mark!" >>

Weitere Beiträge:
Pynchon, Thomas: Bleeding Edge. Rezensiert von Wolfgang Körner
Körner, Wolfgang: Nowack. Rezensiert von Jochen Henke
Bottländer, Reinhard: Infam - und tödlich. Rezensiert von Wolfgang Körner
Michener, James A.: Texas. Rezensiert von Tom Geddis
Earle, Steve - I'll Never Get Out Of This World Alive. Rezensiert von Hansjörg Bucher zum 90. Geburtstag von Hank Williams
Queen, Ellery: The American Gun Mystery. Empfohlen von Liz Bremer
einzlkind: Gretchen. Rezensiert von Wolfgang Körner
Treeck, Dieter: "und wieder zieht das Elchgespann" - das wahn-sinnige Weihnachtsbuch. Mit Zeichnungen von Henryk Bzdok. Rezensiert von Mariam Backes
Schramm, Julia: Klick mich. Bekenntnisse einer Internet-Exhibitionistin. Rezensiert von Hubertus Molln
Niven, John: Kill Your Friends. Rezensiert von Wolfgang Körner
Thompson, Hunter S.: Kingdom of Gonzo. Interviews. Rezensiert von Wolfgang Körner
Leuthner, Roman: Nackt duschen streng verboten. Die verrücktesten Gesetze der Welt. Rezensiert von Maja Neldner
Laing, Ronald D.: Liebst du mich? Rezensiert von Jochen Henke
Bittermann, Klaus: Möbel zu Hause, aber kein Geld für Alkohol. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Denart, Klaus: Mr. Globetrotter - Meine Reisen, mein Leben. Rezensiert von Tom Geddis
Bittermann, Klaus: The Crazy Never Die - Amerikanische Rebellen in der populären Kultur. Rezensiert von Hubertus Molln
Korman, Gordon: Born to Rock. Rezensiert von Silke Reinhardt
Kunstler, James Howard: The Witch of Hebron. A World Made by Hand Novel. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Göhre, Frank: Der Auserwählte. Rezensiert von Klaus Berthold
Karinthy, Ferenc: Das goldene Zeitalter. Rezensiert von Mariam Backes
einzlkind: Harold. Rezensiert von Wolfgang Körner
Wiemer, Carl: Der Literaturverweser. Ein Stück über Vernichtungsgewinnler. Rezensiert von Klaus Berthold
Brook, Timothy: Vermeers Hut. Rezensiert von Wolfgang Körner
Tosches, Nick: Hellfire - Die Jerry Lee Lewis Story. Rezensiert von Hansjörg Bucher
Osborn, David: Jagdzeit (Open Season). Rezensiert von Hubertus Molln
Robbins, Tom: B Is for Beer. Rezensiert von Wolfgang Körner
Wenner/Seymour (Hg.): Gonzo: The Life of Hunter S. Thompson. Rezensiert von Liz Bremer
Zippert, Hans: Die 55 beliebtesten Krankheiten der Deutschen. Rezensiert von Klaus Berthold
Perry, Paul: Das sagenhafte Leben des Hunter S. Thompson. Rezensiert von Mariam Backes
Bunker, Edward: Lockruf der Nacht. Rezensiert von Hubertus Molln
Welt, Wolfgang: Doris hilft. Rezensiert von Klaus Berthold
Roncagliolo, Santiago: Roter April. Rezensiert von Hubertus Molln
Maier, Corinne: No Kid. Rezensiert von Wolfgang Körner
Pynchon, Thomas: Gegen den Tag. Rezensiert von Uwe Goerlitz
Walser, Martin: Ein liebender Mann. Rezensiert von Susanne Alberti
Sorokin, Vladimir: Der Tag des Opritschniks. Rezensiert von Wolfgang Körner
Steen, Marguerite: Die schwarze Sonne. Rezensiert von Hubertus Molln
Walker, Michael: Laurel Canyon. Rezensiert von Hansjörg Bucher
Schramm, Georg: Lassen Sie es mich so sagen ... Rezensiert von Mariam Backes
Faldbakken, Matias: Macht und Rebel. Rezensiert von Niels Baumgarten
Pincio, Tommaso: Die Außerirdischen. Rezensiert von Frank Simonis
Ratte, Günter: Der Grass. Rezensiert von Klaus Berthold
Dunning, John: Das Geheimnis des Buchhändlers. Rezensiert von Simone ten Breck
Lange, Sascha: DJ West Radio. Rezensiert von Maja Neldner
Havaii, Kai: Hart wie Marmelade. Rezensiert von Mariam Backes
Bräunig, Werner: Rummelplatz. Rezensiert von Mariam Backes
Reinerová, Lenka: Das Geheimnis der nächsten Minuten. Rezensiert von Mariam Backes
Lem, Stanislaw: Solaris (Hörspiel). Rezensiert von Martin Jasper
Pierre, DBC: Bunny und Blair. Rezensiert von Wolfgang Körner
Sittenfeld, Curtis: Eine Klasse für sich. Rezensiert von Mariam Backes


Dunning, John: Das Geheimnis des Buchhändlers. Rezensiert von Simone ten Breck

Vom Zauber und der Gefahr alter Bücher

Simone ten Breck (2007-03-12)

Wer jemals in einer Bibliothek oder einem Antiquariat war, hat vielleicht schon erlebt, welche Aura alte Bücher umgibt. Leder- oder Leineneinbände, oft mit Prägungen versehen, Papier mit Goldschnitt. In alten Büchern stehen nicht nur Geschichten oder Wissenswertes, sie haben auch Geschichte.

Sammlern sind die Erstausgaben von Bedeutung. Sie bezahlen enorme Summen, um etwa eine solche von Daniel Defoes Robinson Crusoe (1719) oder Moll Flanders (1722) zu ergattern. Oder die Pickwick Papers von Charles Dickens (1837). Auch Max und Moritz (1865) von Wilhelm Busch dürfte viel kosten. Je älter und seltener ein Buch ist, je aufwendiger und gut erhaltener, desto teurer, klar. Ganze Sammlungen sind natürlich das Nonplusultra. Prospero, Shakespeares Protagonist in The Tempest, hatte solche. Einblicke verschafft der von Regisseur Peter Greenaway gedrehte Film Prospero's Books.

Etwas vom Zauber alter Bücher vermittelt John Dunning mit seinem spannenden Roman Das Geheimnis des Buchhändlers. Sein inzwischen in fünf Romanen verewigter Held, der Antiquar und ehemalige Cop Cliff Janeway, ersteigert 1987 für eine fünfstellige Summe, die aus "Indianergeld" stammt, drei Bände des Forschers Richard Burton. Danach beginnen Janeways Probleme. Der Weg dieses aus dem 19. Jahrhundert stammenden Dreibands bis in die 1980er Jahre, die Hände, durch die er gegangen ist, das Dahintersteckende, Kriminelle, Unerwartete ist der Plot.

Janeway, fasziniert von der Magie alter Bücher, aber auch von einer belesenen, zwielichten jungen Anwältin, ist im Innern noch Cop genug, sich auf seine Ratio zu verlassen. Meistens jedenfalls. Sein Burton-Dreiband ist manchem einen Mord wert. Anders als etwa in Arturo Pérez-Revertes El club Dumas o la sombre de Richelieu (1999 verfilmt von Roman Polanski als Die neun Pforten) geht es in Dunnings Roman nicht um Okkultismus oder Luzifer, sondern um Bibliophile, die vor nichts zurückschrecken.

Man erfährt viel über das Innenleben einer beinahe mystisch anmutenden Branche, über die Tricks und Verschrobenheiten mancher ihrer Akteure und über individuelle Leidenschaften zu Büchern. Und man erfährt, daβ auch hinter groβen Autoren oder solchen, die für groβ gehalten werden, mitunter Lug und Trug stecken.

Dunning ist in Plot, Sprache und Duktus wieder einmal ein ausgesprochen packender Roman gelungen, bestens übersetzt von Thomas Haufschild. Kein Satz, nicht mal ein Wort erscheint überflüssig.

© Simone ten Breck

© GeoWis (2007-03-12; 14:07:30)

John Dunning. Das Geheimnis des Buchhändlers. Hardcover, 438 S.; ISBN 978-3-352-00744-6. Rütten & Loening, Berlin, 2007. Erschienen am 21. Februar 2007.

Weitere Rezensionen von Simone ten Breck bei GeoWis:

Freya Klier: Geliebtes Neuseeland >>

Anzeige