GEOWIS Logo
GeoWis ONLINE-MAGAZIN
20. November 2017
Home |  Login | Kontakt | Verlag | Links   
Download-Archiv
eBook/eText Downloads
Science & Technology
- Agrarwissenschaft
- Architektur
- Demographie
- Ethnologie
- Geowissenschaften
- Geschichte
- Journalistik
Maschinenbau
- Megastdte
- Politikwissenschaft
- Sport
- Stadtentwicklung
- Unterrichtswesen
- Verkehrswesen
Selected Portraits
Artikel & Reportagen
Deutsche Sprache
Meinungen
Musik
Rezensionen
Film
Interviews
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um einen Beitrag zu finden.
Erweiterte Suche
Ankündigung

Kostenlose Downloads (Auswahl)

Demographie: Que sera, sera. The future's not ours to see. Die BBR-Bevölkerungsprognose in Konfrontation mit der Realität. Von Hansjörg Bucher und Claus Schlömer

Stefan Z. Dmochowski - The Olowo of Owo

Klaus von Bröckel - Djibouti: 18. März 1987

Lesetipps

Tourismus

Wohin geht die Reise? >>

Reisen im Geburtsland Makesis >>

China-Reportagen

Chongqing - Stadt im Nebel >>

Chongqings Altstadt Ciqikou >>

Carrefour in China >>

Diaoyucheng, Hechuan >>

Beijing by Bike >>

Der chinesische Traum 1 >>

Der chinesische Traum 2 >>

Der chinesische Traum 3 >>

Spanien-Reportagen

Paxe Ryanair, Iberia! >>

High Speed Tag und Nacht >>

Der Tod kommt zweimal >>

Tarragona - Baila conmigo >>

Málaga - Glut des Südens >>

Japan-Reportagen

Hakone >>

Hakone Open Air Museum - Im Reich der Skulpturen >>

Frankreich-Reportagen

Nizza - Zwischen Arm und Reich >>

Vence - Kultort der Kultur ... >>

Nizza - Champagner muss sein >>

Côte Basque - Saint-Jean-de-Luz >>

Mauerfall-Reportagen

"Ich werd' bekloppt!" >>

"Keine Ahnung, wie die lebten" >>

"Wir wollen die D-Mark!" >>

download

Unternehmenssterben: Precise Deutschland macht dicht
[423]

Tod mit Ansage

Das Sterben des Mittelstands geht weiter. Nun trifft es die deutsche Tochter des Schweizer Unternehmens Fischer Precise.

Von Uwe Goerlitz (2009-02-21)

Für Leichlingen, einer knapp 30.000 Einwohner zählenden Stadt im Rheinisch-Bergischen Kreis zwischen Solingen und Leverkusen, sei es "ein schwerer Schlag", so Stadtsprecherin Ute Gerhards am vergangenen Donnerstag gegenüber lokalen Medien, nachdem am Mittwoch bekannt gegeben wurde, das ortsansässige Unternehmen Precise werde zum 30. September 2009 geschlossen.

 Die Bekanntgabe erfolgte auf einer außerordentlichen Betriebsversammlung, zu der nahezu alle der knapp 120 Mitarbeiter erschienen waren. Grund für die Schließung sei der Absatzeinbruch auf den asiatischen Märkten, die "komplett weggebrochen" seien, wie die Geschäftsführung mitteilte.

Precise, das im Bereich des Präzisionswerkzeugmaschinenbaus beheimatet ist und Hochfrequenzspindeln mit Leistungen bis zu 160.000 Umdrehungen herstellt, die in der Luftfahrt-, Automotive-, Elektro-, Medizin- und Optikindustrie eingesetzt werden und zwischen 2000 und 12.000 € pro Stück kosten (Rabattierungen nicht berücksichtigt), erlebte in den vergangenen Monaten Umsatzeinbrüche bis zu 75 Prozent, wie GeoWis aus Unternehmenskreisen erfuhr.

Die mit Hochgeschwindigkeit angetriebenen Bohrer werden vor allem in der Bearbeitung von Printed Circuit Boards (PCB/Leiterplatten/Multilayer) eingesetzt, wo es auf tausendstel Millimeter ankommt. In beinahe jedem Produkt mit elektronischen Steuerungs- und Recheneigenschaften - Mobiltelefon, Fernsehgerät, Computer, Drucker, Radiowecker, Flugzeug oder Automobil - befinden sich Leiterplatten unterschiedlicher Größen.

Die Absatzeinbrüche vieler Hersteller und Zulieferer gerade dieser Produkte, die bereits seit zwei Jahren evident sind und für deren Herstellung Präzisionswerkzeuge benötigt werden, diffundieren nun kolossal in mittelständische Betriebe wie Precise, in Leichlingen bislang einer der größten Arbeitgeber.

 Eine "Besserung der Situation" sei "in naher Zukunft nicht zu erwarten", wie die Unternehmensleitung mitteilte. Der Weg zum Insolvenzgericht ist offenbar nicht vorgesehen.

Stattdessen ist es ein Tod mit Ansage. Die Schweizer Muttergesellschaft, Fischer Precise, die auch ein Werk in den USA besitzt (Racine, Wisconsin), gibt Precise Deutschland schlicht auf. Zwar hofft Leichlingens Bürgermeister Ernst Müller, daß sich "die Schließung hinauszögern" lassen werde, wie er laut Informationen der Rheinischen Post sagte. Doch dürfte bei einer derartigen Unternehmensentscheidung nichts mehr zu machen sein.

Allen Mitarbeitern werde gekündigt, so die Geschäftsleitung. Inwieweit es zu Abfindungen kommen wird, wurde bisher nicht bekannt. Die Produktion samt Maschinen werde laut GeoWis-Informationen in die Schweiz verlagert, von wo aus man die bisherigen Kunden von Precise Deutschland möglichst weiterbedienen wolle.

Wenn dann noch welche übrig sind.

© Uwe Goerlitz

© GeoWis (2009-02-21)

Anzeige